Hallo meine Lieben,

die Hälfte des „Projekt: Zuckerfrei“ wäre somit auch geschafft. Haltet ihr noch gut durch? Stellen sich schon erste kleine Erfolgserlebnisse ein, oder ist weiterhin jeder Tag eine Herausforderung?

Ich fühle mich immer noch gut ohne Zucker, wurde allerdings am Wochenende erneut auf die Probe gestellt. So besuchte ich meine Eltern und meine Oma. Und ihr könnt es euch bestimmt vorstellen, gerade ein Oma-Besuch ist nicht so ohne. So hat die Liebe extra einen riesen Topf Sauerkraut für mich gekocht, leider dafür aber einen Teil fertiges gezuckertes Sauerkraut verwendet. Also durfte ich es leider nicht essen, habe ihr es erklärt und schwupsdiwups wurde es einfach eingefroren. Puh! Oma nicht böse, nochmal Glück gehabt!

wp-1490173544794.jpg
Kein Sauerkraut, aber Porridge gehört einfach zu meinen neuen Leibspeisen, egal mit welchem Korn 😉

Schwieriger wurde es dann mit dem Mittag am Sonntag. Mr. Blume aß bei seinen Eltern und ich aß nichts… Leider wusste ich nicht, ob in dem Essen meiner oder seiner Eltern Zucker enthalten ist und da ich eh keinen so besonderen Hunger hatte, gab es eben spontan weder bei dem einen noch bei dem anderen Klöße mit Braten. 😉

Auch die restlichen Tage des Wochenendes war es wirklich nicht einfach, gerade in so einer kleinen Stadt, wie Neuhaus, stößt man mit dem „Zuckerfasten“ doch  eher auf Unverständnis und wird auch durch den Einzelhandel nicht unbedingt sonderlich unterstützt. Es gibt keine zuckerfreie Sojamilch, aber immerhin zuckerfreien Sojajoghurt, Tofu und viel Gemüse. So wurde eben ein Salatwochenende eingelegt.

Trotz der Tatsache, dass ich gerade zum Wochenende vom Zuckerverzicht und der ständigen Kontrolle, ob Gerichte Zucker enthalten oder eben nicht, ziemlich genervt bin. Funktioniert die Halbmarathonvorbereitung weiterhin sehr gut und ich konnte mein Wochenpensum perfekt erfüllen. Der Sportler in mir treibt mich weiter an, den Verzicht durchzuziehen, egal mit wie viel Gegenwind ich zu kämpfen habe.

img_20170316_125949_331.jpg
Die Halbmarathonvorbereitung läuft 🙂

Was motiviert euch, die ganzen Strapazen auf euch zu nehmen?

Habt noch eine tolle Woche!

Liebe Grüße

Eure Nisi Blume

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Halbzeit im „Projekt: Zuckerfrei“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s