Hallo meine Lieben,

mein letzter Blogpost ist jetzt schon wieder eine Weile her und der nächste lässt auch noch etwas auf sich warten, wird dafür aber umso besser. 😉 Da ich mich allerdings schlecht fühle, wenn ihr solange nichts von mir hört, gibt es einen kleines Update für zwischendurch.

Was ist so alles in den letzten zwei Wochen passiert?

wp-image-595077221jpg.jpg
Die wohl beste Art den Tagesbedarf zu decken 😉

Also zunächst die Abrechnung mit der Fit-For-Fun-40-Tage-Challenge: Mr. Blume hat  drei Kilos in den 30 Tagen verloren und ich ein Kilo zugenommen. Das war echt sehr deprimierend. Also wurde kurzer Hand das ganze Ernährungskonzept ein wenig abgeändert. Es gibt im Moment 1800kcal pro Tag wovon 452kcal in Form von Eiweiß, 465kcal in Form von Fetten und der Rest durch ausreichend Kohlenhydrate abgedeckt werden. Das heißt es gibt wieder ein süßes Frühstück und gegen eine Apfelsine am Nachmittag ist auch nichts einzuwenden.  Auch darf ich mir die Zeit, an denen ich meine Makros zu mir nehme, frei einteilen, also nichts mit nur Kohlenhydrate nach dem Training oder zum Abendessen. 😉 Sportmäßig habe ich den Trainingsaufbau aber beibehalten, also gibt es wie gehabt zwei Einheiten Krafttraining die Woche und insgesamt drei Laufeinheiten. Für eine lockere Muskulatur sorgen Yogaeinheiten für zwischendurch.

Die Resultate:

Also Ernährung passt eigentlich ziemlich gut. Schon wieder zwei Kilo des Winterspecks in den letzten 10 Tagen verloren 🙂

wp-image-1188582456jpg.jpg
Wenn es dann mal nicht gefroren ist 😂

Training läuft teils teils. Warum teils? – Ganz einfach ich komme mit diesen arktischen Temperaturen hier in Thüringen einfach nicht zurecht. So läuft das Krafttraining in meiner angenehm- warmen, wohltemperierten Wohnung sehr gut, aber beim Laufen habe ich immer wieder mit Handicaps zu kämpfen. So konnte ich die letzte Januarwoche auf Grund von Achillessehnenschmerzen gar nicht trainieren und die Woche darauf war auch an Laufen nicht zu denken, da ich mir eine Monsterblase beim Ski fahren gerieben habe…

An die Langlaufski-Fahrer unter euch: Wie um alles in der Welt vermeidet man es, sich die kompletten Fersen blutig zu reiben?

img_20170208_051906_395.jpg
Laufen im Dunkeln.

Naja und vorige Woche machte dann bei einem eiskalten Lauf die Achillessehne nach 7km dicht. Also Abbruch und nach Hause spazieren. Nachdem ein paar Tränchen verdrückt wurden (es hat mich einfach so sehr geärgert), habe ich den Kopf am Samstag wieder aus dem Sand gezogen und einen neuen Laufversuch gestartet. Und dabei ist eine neue Bestzeit über 5km heraus gekommen. Ich habe für 5km 29:09min gebraucht. Was ein paar Plusgrade und ein wenig dehnen und Krafttraining so alles bewirken 😀

Aber trotz der Erfolge bleibt ein kleiner

img_20170213_083403.jpg
Ohne Mampf – kein Kampf!

Wehmutstropfen: Die 500km der Nissan-Run-Challenge schaffen Mr. Blume und ich auf jeden Fall nicht mehr. Naja aber Gesundheit geht eben vor! Und hey Hauptsache ich kann bei meinem Halbmarathon im April starten.

So und jetzt habe ich euch erstmal wieder genug zu geblubbert 😉 Habt noch eine schöne Zeit.

Bis zum nächsten Mal

Ganz liebe Grüße

Eure Nisi Blume

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Januar 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s