Hallo meine Lieben,

ich hatte die letzten Tage und Wochen wieder so wenig Zeit für euch. Ich habe schon ein richtig schlechtes Gewissen. 😦

Aber jetzt möchte ich mir die Zeit nehmen um euch endlich mal wieder auf den Stand der Dinge zu bringen.

img_20161231_174427_026.jpgFangen wir noch im alten Jahr an. Am 31.12.16 habe ich am Silvesterlauf vom LSF Münster  teilgenommen. Dies war auch gleichzeitig meine erste Teilnahme als Mitglied der Laufsportfreunde (LSF) Münster.  Und was soll ich sagen eine Zeit von unter 1:10:00h für 10km war anvisiert und 00:58:48h sind es dann geworden und damit war ich dann doch sehr zufrieden. Die Grundlage ist immer noch vorhanden. Das war wirklich ein schöner Abschluss für mein erstes richtiges Laufjahr. 🙂

Und das Jahr 2016 ist somit auch Geschichte. Jetzt heißt es in 2017 weiter an mir arbeiten.

So einige Pläne habe ich ja schon geschmiedet. Zum einen will ich, wie bereits gesagt, endlich Marathon laufen und zum anderen eben trainieren, trainieren und nochmals trainieren. Und der eine oder andere kleine Wettkampf darf natürlich auch nicht fehlen.

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden im April den Halbmarathon in Enschede zu laufen und das am besten noch unter 2:20:00h. Wir werden sehen. wp-1484917159475.jpg

Selbstverständlich ist das Vorhaben kein Selbstläufer, somit trainiere ich schon seit Beginn des Jahres ziemlich fleißig. Mein Training besteht im Moment aus einem Mix aus schnellen Läufen und langsamen langen Dauerläufen. Mein längster Lauf in diesem Jahr war bis jetzt ein langer Lauf durch Erfurt mit einer Distanz von 19km. Nach der dafür benötigten Zeit dürft ihr allerdings nicht fragen. Die Kälte setzt mir im Moment sehr zu, schnelle Läufe sind seit dem ich wieder in Erfurt bin fast gar nicht möglich sind. 😦 Meine Beine wollen einfach bei dieser Kälte nicht funktionieren.  Aber Ende Januar soll sich das Wetter ja wieder etwas bessern und bis dahin trainiere ich eben die langen Strecken 😉

In diesem Jahr heißt es nicht nur beim Lauftraining Maßstäbe zu setzen. Auch das Alternativtraining und die Ernährung kommen im Moment nicht zu kurz. Seit dem 02.01. testen Mr. Blume und ich die 30-Tage-Fett-weg-Challenge der Fit For Fun Zeitung (Ausgabe Dezember). Das heißt seit mittlerweile drei Wochen achten wir beide sehr auf eine eiweißbetonte und kohlenhydratreduzierte Ernährung zusätzlich gibt es jede Woche vier Einheiten Krafttraining. Den Ernährungsplan sowie den Trainingsplan haben wir der Zeitung entnommen. img_20170102_150621_204.jpg Ich muss allerdings zugeben, dass Mr. Blume auf jeden Fall die Nase vorn hat. Während ich schon vier Trainings auslassen musste, hat er, bis auf ein Training, wirklich alles nach Plan absolviert. Auch die Ernährung klappt bei ihm irgendwie besser als bei mir. So fällt es mir schon sehr schwer frühs auf Kohlenhydrate zu verzichten, diese sind nämlich nur nach dem Sport und in sehr geringen Mengen am Abend erlaubt.  Das ist für einen Obstfrühstücksmenschen, wie mich, schon eine ziemlich krasse Umstellung, die auch ein bisschen mit schlechter Laune einherging. Aber dank der Cheatdays, welche alle 14 Tage gemacht werden dürfen, hat sich die Laune doch schon um einiges gebessert.  Ein weiterer Grund um nicht alles hinzuschmeißen ist, dass sich meine Laufleistung auch merklich verbessert hat, also wird das ganze weiter durchgezogen. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch Mr. Blume einzuholen. 😉

Und um mein ganzes Programm abzurunden und Verletzungen vorzubeugen, gibt es jeden Morgen und jeden Abend eine Yogasession von mindestens 10min. Das kann ich euch wirklich nur sehr empfehlen. Macht die Gelenke locker und beruhigt den Geist. Eine weitere Empfehlung für alle Läufer und alle Muskelschmerzen- und Stressverspannungsgeplagten habe ich auch noch für euch. Aber dazu wird es noch einmal einen eigenen Blogpost geben.

So ich denke ihr wisst jetzt so über das gröbste Bescheid und seid wieder voll im Bilde 🙂

Ich hoffe ich habe euch mit meinen Ausführungen nicht allzu sehr gelangweilt und euch nicht mit meinem ellenlangen Text verschreckt. 😉 Aber da die letzten Blogposts alle kürzer waren, verkraftet ihr das schon einmal.

Und jetzt widme ich mich mal wieder meinem Training oder meinem Essen… 😉

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende

Bis zum nächsten Mal

Eure Nisi Blume

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s