Hallo meine Lieben,

wie versprochen gibt es hier endlich das Rezept für mein leckeres Kürbiscurry zum Nachkochen. 🙂

Ein Update zu meiner Trainingsroutine folgt demnächst. So viel sei schon einmal verraten: „Das Laufen läuft.“ 😉

Kürbiscurry

wp-1477903293013.jpg

Zutaten:

  • 500g Hokkaidokürbis
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stückchen Ingwer
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 3 Bananen
  • grobe Sojaschnitzel
  • Currypulver
  • Kreuzkümmel
  • Koriander
  • Red Curry Paste
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Bio Gemüsebrühe

Zubereitung:

  1.  Zunächst müsst ihr die Sojaschnetzel in einer hitzebständigen Dose mit einem halben Esslöffel Gemüsebrühe und einem Esslöffel Olivenöl, einem Teelöffel Curry, sowie jeweils einer guten Prise Kreuzkümmel und Koriander mischen. Sobald ihr das getan habt, übergießt ihr die Mischung mit kochendem Wasser und lasst es für ca. 12 Stunden durchziehen. (Am besten bereitet ihr die Schnetzel am Abend vorher zu und lasst sie über Nacht durchziehen.)
  2. Am nächsten Tag schneidet ihr die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch in feine Würfel und bratet alles in einer Pfanne mit ein wenig Öl an.
  3. In der Zwischenzeit schneidet ihr euren Kürbis in mundgerechte Würfel und gebt diesen mit in die Pfanne zum Anbraten. Sobald eure Zwiebeln glasig sind, gebt ihr eure Sojaschnetzel inklusive der Marinade der Schnetzel und die Kichererbsen dazu und lasst es auf mittlerer Stufe köcheln.
  4. Jetzt rührt ihr noch einen Teelöffel Red Curry Paste unter und widmet euch dann den Bananen. Diese müssen in feine Scheiben geschnitten werden.
  5. Nach ca. 25-30min Kochzeit gebt ihr die Bananen dazu und lasst alles noch einmal 5min bei geringer Hitze weiterköcheln.
  6. Jetzt gebt ihr nach Geschmack noch Salz, Pfeffer, Zimt, Kreuzkümmel, Curry, Koriander und Muskat dazu und lasst alles noch einmal durchziehen.
  7. Nach ca. 15-20min ist euer Kürbiscurry fertig zum genießen. Am besten schmeckt es serviert mit leckerem Reis.

wp-1477903238907.jpgIch wünsche euch einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen. 🙂

Bis später

Eure Nisi Blume

P.s. Über das eine odere andere Bild zu euren Kreationen würde ich mich sehr freuen. 😉

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Kürbiscurry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s