Hallo meine Lieben,

ich weiß, ich weiß, schon seit geraumer Zeit wurde hier kein neuer Beitrag mehr veröffentlicht. In letzter Zeit schaffe ich es einfach nicht mehr euch jede Woche mit einem neuen Blogpost zu überraschen. Wie ihr ja alle wisst, bin ich in erster Linie nun einmal Studentin und in zweiter Instanz Sportlerin. Da bleibt zwischen lernen, Sport treiben und ab und an essen, nicht mehr so wahnsinnig viel Zeit. Und gerade jetzt, wenn es abends schon so früh dunkel ist, sinkt die Motivation sich noch einmal an den Computer zu setzen gen null.

wp-1476253276633.jpg
Essen funktioniert allerdings noch sehr gut 😉

Aber jetzt will ich nicht weiter jammern. Ihr kennt nun die Gründe, warum ihr jetzt länger mal nichts von mir hören werdet, bzw. nur unregelmäßig ein neuer Blogpost erscheint. Sobald ich wieder in der Praxisphase bin, ändert sich das auf jeden Fall wieder.

Ein paar Neuigkeiten gibt es aber noch. So näherte ich mich am Sonntag endlich wieder der 10km-Marke und das endlich wieder schmerzfrei!!! Allerdings bemerkte ich dabei, dass die Schmerzen, welche mich sooft in letzter Zeit nach 2-3km in die Knie gezwungen haben, nur auf meine schlechte Laufhaltung zurück zuführen waren. Sobald ich während des Laufens auf eine gerade, athletische Haltung achte, tut auch nichts mehr weh.

wp-1476345085837.jpg
Run, run, run…

Aber nicht nur das Laufen läuft besser. Auch mein Athletik- und Beweglichkeitstraining wird immer einfacher. So führe ich jeden Tag ein kleines Faszien- und Beweglichkeitsworkout nach den Vorgaben aus meinem neuen Buch aus. Das Buch „Ready to Run: Entfessle dein natürliches Laufpotential“ von Kelly Starrett und T.J. Murphy ist in mein Inventar gewandert. 😉 Bis jetzt habe ich es auch kein bisschen bereut. So wurden mir die Augen geöffnet, welche Fehler ein Läufer in seinem Leben so begeht. Und selbst ich, mit meinem noch sehr kurzen Läuferleben, habe genug falsch gemacht und muss an noch  sehr vielen Sachen arbeiten. Allen Läufern unter euch, die schon einige Verletzungen hinter sich haben, oder allgemein etwas für sich tun wollen, lege ich dieses Buch wärmstens ans Herz. Wenn es ein paar Interessenten gibt, kann ich euch auch gerne eine kleine Rezension schreiben. Sagt einfach Bescheid.

Noch eine kleine Sache und dann habt ihr erst einmal wieder Ruhe vor mir. Hat einer von euch vielleicht einen guten Tipp, wie man sich selbst das Kraulen (Schwimmen) beibringen kann? Ich würde das nämlich sehr gerne lernen, aber leider sind die ganzen Schwimmkurse hier in der Nähe entweder zu teuer, oder zu einer unchristlichen Zeit oder beides…

Also ich bin für jeden Tipp von euch sehr dankbar.

Habt noch eine schöne Zeit.

Ganz liebe Grüße

Eure Nisi Blume

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Nisi im Stress. 

    1. Hallo Gerry,
      Super das dir mein Beitrag gefallen hat. 🙂
      Ja YouTube-Videos sind tatsächlich eine gute Idee als Vorbereitung. Nur im Wasser wird dann das nach sehen schwierig 😉 Aber werde es auf jeden Fall einmal ausprobieren und hier berichten. 😊
      Danke für den Tipp 😊
      LG Nisi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s