Leckeres Lebenszeichen

Hallo meine Lieben,wieder einmal haben wir eine Woche geschafft. Und sind bereits mit vollem Tatendrang in die neue Woche gestartet. Im Moment steht bei mir ein Termin nach dem Anderen auf dem Plan, deshalb gibt es heute nur ein kurzes Update.  

Der Blick von unserem Hoteldach
Meine Mutti hatte vorige Woche Geburtstag und als Geschenk bekam sie ein Berlin-Wochenende mit mir und meinem Vati. So unternahmen wir einen schönen kleinen Kurzurlaub. Um nicht wieder in meinen gewohnten Alltagstrott zu verfallen, steht für mich dieses Wochenende der nächste Kurzurlaub an, es geht nach Dresden zum Stadtlauf von Sportcheck. (Natürlich kommt die Kultur in Dresden auch nicht zu kurz ;-))

Berlin 😊
Keine Angst selbstverständlich versuche ich dabei das eigentliche trainieren nicht zu vernachlässigen. Mein Mantra im Moment lautet: Nach dem Halbmarathon ist vor dem Marathon. Dementsprechend habe ich mir einen Trainingsplan aus dem Internet gesucht und versuche jetzt fleißig meine Leistungsfähigkeit zu verbessern. Letzte Woche wurde der Plan schon einmal komplett erfüllt, so absolvierte ich von Montag bis Sonntag insgesamt 5 Trainingseinheiten, für den einen oder anderen von euch mag das nicht viel sein, aber für mich ist es ein Quantensprung, da ich alle Einheiten ohne Schmerzen und verletzungsfrei absolvieren konnte. ☺ So allmählich fängt es an zu laufen. 😉

Diese Woche steht für mich in etwa das gleiche Trainingspensum an, ganz besonders freue ich mich auf meinen ersten Testwettkampf (dieser ist laut Trainingsplan vorgesehen und soll meine Ausgangsleistungsfähigkeit bestimmen) am Sonntag. Da ich ja ein recht neugieriger Mensch bin und immer mal eine neue Strecke ausprobieren möchte, hatte ich mich schon länger entschlossen am Sportchecklauf in Dresden teilzunehmen. Das dieser Lauf auch noch so perfekt in meinen Trainingsplan passt, ist sozusagen das Sahnehäubchen. 

Falls der Eine oder Andere von euch noch nichts weiter vorhat, zufällig aus Dresden kommt, oder noch besser, auch für den Lauf angemeldet ist, würde es mich sehr freuen euch beim Sportchecklauf in Dresden anzutreffen. ☺

Für alle Daheimgebliebenen habe ich noch ein paar Anregungen für einen gesunden Grillabend, als kleinen Trost 😉

Für einen Grillteller à la Nisi Blume benötigt ihr:

  • 4 große Möhren
  • 2 Maiskolben
  • 1 Zucchini
  • Salz 
  • Chicken Masala Gewürz o. Ä. 

Zunächst könnt ihr die Maiskolben mit zwei Spießen fixieren, einfach in jedes Ende einen Spieß spießen, so das der Maiskolben gut gegrillt und später verzehrt werden kann 😉 

Danach schält ihr die Möhren und schneidet diese in mitteldicke Längsstreifen. Ich viertteile die Möhren einfach.Zum Schluss schneidet ihr die Zucchini einfach in mitteldicke Scheiben und würzt sie mit Salz und dem Chicken Masala Gewürz, natürlich könnt ihr auch jedes andere Gewürz nehmen, welches euch gut schmeckt, seid kreativ. 😉

So könnte euer Teller aussehen 😉
Den ganzen Teller gebt ihr dann dem Brater zum braten auf dem Rost oder grillt es einfach bis zur gewünschten Garstufe selbst 😉
Um das Ganze ein wenig abzurunden, gibt es noch einen gesunden Dip: Minz-Hummus.

Hierfür benötigt ihr: – 1 Dose Kichererbsen

  •    1 Zweig Minzblätter
  •    1-2 EL Olivenöl
  •    Salz
  •   Kreuzkümmel
  •    Knoblauch

Zunächst müsst ihr die Kichererbsen abgießen (das Kichererbsenwasser dürft ihr dabei nicht wegschütten, da ihr es noch benötigt) und die Minzblätter waschen, vom Stängel zupfen und grob schneiden. 

Dann kippt ihr die Erbsen in ein geeignetes Pürier-Gefäß. Hierzu gebt ihr noch eure Minze, das Olivenöl und ein wenig von dem Kichererbsenwasser, sowie eine Prise Salz, den Kreuzkümmel und den Knoblauch. Jetzt müsst ihr das Ganze mit einem Pürierstab pürieren. Sollte die Konsistenz noch nicht cremig genug sein, gebt ihr einfach bis zur gewünschten Konsistenz noch das Kichererbsenwasser dazu und mixt alles noch einmal gut durch.

Jetzt stellt ihr den Dip noch für ca. 30min in den Kühlschrank, so dass dieser abkühlt. Danach dürft ihr ihn genießen, gerne auch mit den „Waren“ eures Grilltellers 😉

Hummus 😋
Ich hoffe ich konnte euch ein paar Anregungen geben. Natürlich darf beim Braten auch das „normale Grillgut“ nicht fehlen, aber so ein kleiner Teller mit Dip bringt doch noch einmal Abwechslung in unseren Bratalltag 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken! Selbstverständlich würde ich mich auch über Anregungen und Rezepte von euch freuen. ☺

Bis bald

Eure Nisi Blume 

 

4 Gedanken zu “Leckeres Lebenszeichen

    1. Danke 😊 Naja wir haben ja erst Juni 😉 da kommen bestimmt noch einige schöne Tage 😊
      Ganz liebe Grüße zurück 😊
      P.s. Toller Blog 😍 werde ihn auch sobald ich wieder genug Zeit habe einmal gründlich durchsehen 😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s