Hallo meine Lieben,

am Samstag ist es endlich soweit. Viele Tausende Läufer bahnen sich wieder den Weg über den Rennsteig. Und dieses Jahr bin ich eine dieser Verrückten. 😉 Natürlich steigt mit jedem Tag die Vorfreude auf den 44. Guths-Muths-Rennsteiglauf. Höchste Zeit die Vorbereitungszeit der letzten Monate zu analysieren und die Hände über den Kopf zusammenzuschlagen. Durch einige Verletzungen, die doch ziemlich hartnäckig waren, bin ich leider völlig hinter meinem Trainingspensum geblieben. So werde ich wohl nächste Woche keine Bestleistung erbringen, aber die körperlichen Voraussetzungen, um den Halbmarathon zu schaffen und auch noch Spaß dabei zu haben, sind gegeben, daher kann ich doch mit mir einigermaßen zufrieden sein. 

Bald geht es los!!!

Jetzt heißt es die letzte Woche noch ein wenig ruhig angehen zu lassen und Kräfte zu sammeln und wie sollte so etwas besser funktionieren, als mit einem Schokoladeneis und einem guten Buch auf dem Balkon das hoffentlich bald wieder gute Wetter zu genießen. Wenn das Eis dann auch noch gesund ist, schmeckt es gleich doppelt so lecker! 

Da ich euch diesen Genuß nicht vorenthalten möchte, gibt es hier das Rezept:Für zwei gute Leckermäulchenportionen benötigt ihr:

  • 1 reife Avocado (Reife Acocados erkennt ihr daran, dass sie weich sind und sich leicht eindrücken lassen, aber dennoch nicht matschig sind)
  • 2 Reife Bananen (das sind die braunen Bananen, die keiner mehr essen möchte)
  • 2 EL Backkakao 
  • 1-2 Schluck Milch oder Pflanzendrink
  • Optional 1 EL Honig

Am Anfang müssen die Avocados geschält, entkernt und in „mixergerechte“ bzw. „pürierstabgerechte“ Stücken geschnitten werden. Das Ganze wird dann mit der Banane wiederholt. Sobald ihr das erledigt habt, gebt ihr die Stücke mit dem Kakao und der Milch bzw. dem Pflanzendrink in euer Mixgefäß und püriert alles, bis eine braune Creme entsteht, in der keine Stücken mehr erkennbar sind. Sollte euch eure Creme noch nicht süß genug sein, könnt ihr noch den Honig hinzugeben und alles nocheinmal mixen.

Sobald eure Creme fertig ist, gebt ihr diese in geeignete Gefäße und friert sie für mindestens 4 Stunden ein. Ich bereite immer alles abends zu und friere das Ganze über Nacht ein. Solltet ihr natürlich die Geduld nicht haben alles erst einzufrieren, schmeckt die Creme auch gut gekühlt einfach nur wahnsinnig lecker.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken. Ich wünsche euch noch schöne Pfingsten und wir hören uns nach dem Rennsteiglauf wieder.

Ganz viele liebe Grüße. 

Eure Nisi Blume

Advertisements

2 Gedanken zu “Der pure Genuß – gesundes Schokoladeneis 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s