Hallo ihr Lieben,
Schon wieder ist eine Woche vergangen und auch diese Woche hat mir das Schicksal wieder den einen, oder anderen Strich durch meine Rechnung gemacht. So rücken die bevorstehenden Prüfungen immer näher und die Nerven liegen blank. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass ich bis auf kleine Ausnahmen, diese Woche nicht diesen einen Montag hatte, sondern es gleich eine ganze Montagswoche war.  

 Begonnen hat das Ganze damit, dass es sich in Münster auch empfindlich abgekühlt hatte und die Tageshöchsttemperaturen nur noch bei maximal 3 Grad lagen. Gefühlt lag die Temperatur bei -30 Grad, aber das ist jetzt ein anderes Thema. Allerdings liegt in Münster kaum bzw. kein Schnee, das heißt für mich: Ich kann laufen! Montags dann der erste Lauf meines Lebens bei Temperaturen unter 0 Grad. Leider hatte ich die Temperatur völlig unterschätzt. Trotz meiner 3 Kleidungsschichten im Zwiebellook wurden meine Oberschenkel einfach nicht warm und ich konnte nur zusehen, wie sich meine Muskeln immer weiter zusammen zogen. So schaffte ich nur mit größter Mühe 5km, um dann auf schnellstem Weg unter die warme Dusche zu springen. Am nächsten Tag dann ,trotz geänderter Kleiderwahl, das selbe Problem. Meine „Zwiebelschichten“ bestehen aus einer Thermolaufhose, einer kurzen normalen Laufhose und einer Softschelllaufhose, dennoch kühlen meine Oberschenkel an der Vorder- und Rückseite so sehr aus, dass ich das Gefühl habe, meine Muskeln bestehen nur noch aus Eisklumpen. Kann mir von euch vielleicht jemand einen Tipp geben, um das Problem in den Griff zu bekommen?

Das war aber natürlich noch nicht alles. So konnte ich mal wieder die 13km am Freitag nicht laufen, da ich mich, aufgrund plötzlich auftretender, starker Knieschmerzen entschieden hatte, meinem Knie ein paar Tage Ruhe zu gönnen. Durch die Schmerzen war ich auch gezwungen das Donnerstagtraining ganz auszusetzen und konnte am Freitag nur eine Crosstrainingseinheit durchführen. 
Dennoch darf man sich nie von solchen Sachen unterkriegen lassen! Aufstehen, Krönchen richten und weiter geht’s! Das das nicht immer leicht ist, weiß ich aus eigener Erfahrung zu gut. Wenn einfach mal alles schief läuft, muss man auf die Dinge zurück blicken, die bis dahin schon erreicht wurden und das sehen, was sehr gut läuft. Daher bin ich dieses Wochenende zu meiner lieben Schulfreundin Stefanie nach Hamburg gefahren. Und ihr glaubt gar nicht, wie schön es ist und wie gut es einem tun kann, einmal aus seinem gewohnten Trott völlig rausgerissen zu werden. So konnte ich Abstand nehmen von dieser „wundervollen“ Woche und die Zeit einfach mal genießen. Es war einfach richtig schön! Also Memo an mich selbst und an euch: Nehmt euch auch einmal einfach nur Zeit für euch und besucht alte Freunde, das bewirkt wirklich wahre Wunder!  

Das Late-Breakfast in Hamburg
 So jetzt wäre es eigentlich an der Zeit euch meinen Trainingsplan für diese Woche vorzustellen. Nur da ich noch nicht weiß, wie sich der „ganze Spaß“ mit meinem Knie entwickelt und ich erst, nachdem mein Blogbeitrag fertig ist, meinen Testlauf durchführe, mag ich euch dieses Mal keinen genauen Plan sagen. Dennoch bin ich mir sicher, das ich wieder versuchen werde jeden Tag Sport zu machen, egal ob dieser aus Lauf- oder Crosstrainingeinheiten besteht. Versichern kann ich euch auch, dass ich mein Möglichstes geben werde, jeden Tag laufen zu gehen und meinen Trainingsplan wieder aufzuholen. Trotzdem kann und will ich nicht gegen meinen Körper arbeiten. Und gerade das Knie ist leider bei mir eine sehr empfindliche Stelle.
Aber, wie gesagt: Aufstehen und Krönchen richten! Wir schaffen das! Wir schaffen einfach alles, was wir wollen, weil wir einfach die Besten sind! So und nicht anders müssen wir das sehen und unser Leben meistern. 
Ich hoffe ich habe euch alle auch ein wenig ermutigt an eure Träume zu glauben und an euren Zielen festzuhalten. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
In diesem Sinne startet gut in die nächste Woche und gebt nicht auf!
Ganz liebe Grüße
Eure Nisi Blume

Advertisements

2 Gedanken zu “Woche 2 – Die großen und kleinen Probleme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s