Hallo,

Jetzt ist es soweit, die erste Woche Training startet. Wie bereits im vorigen Blogbeitrag beschrieben, möchte ich dieses Jahr im Mai einen Halbmarathon laufen. Wie euch bestimmt bereits bekannt ist, liegt die Distanz bei dem „Thüringer Energie Halbmarathon“ auch bei 21,1km. Diese Distanz möchte ich, natürlich auch an einem Stück, in einer guten Zeit bewältigen. Aber dafür bedarf es wohl noch einiges an Training! Auch vor der Strecke mit ihren unterschiedlichen Höhenmetern, die es zu bewältigen gilt, habe ich meinen Respekt. 

 Soweit so gut, das Einzige, was, gegen die Furcht es nicht zu schaffen, hilft, ist wohl oder übel trainieren. Aus diesem Grund habe ich mich in einigen Internetforen über Trainingspläne belesen. Durch Zufall bin ich auf die Januar Ausgabe der Runners World gestoßen und habe dort einen Artikel über Laufapps gelesen.

Wer von euch mir auch auf Instagram folgt, der weiß das ich sehr gerne die Running-App von Nike, Nike Running, benutze. Durch den Artikel bin ich schließlich auch darauf gekommen, dass diese App einen Coach enthält, der für mich einen Trainingsplan erstellt. Soweit so gut, jetzt wird der Trainingsplan getestet. Und euch möchte ich, natürlich, meinen Plan nicht vorenthalten.  

 So geht es am Montag mit der ersten Trainingseinheit los. Insgesamt habe ich dann im Schnitt 6 Trainingseinheiten pro Woche und das ganze 12 Wochen lang. Die Trainingeinheiten bestehen hauptsächlich aus Laufeinheiten, werden aber mit Crosseinheiten kombiniert. Als Crosseinheiten werde ich entweder ein Workout aus dem Nike Training Club, oder ein Workout im Fitnessstudio absolvieren. 
Soweit so gut am Montag starte ich zunächst mit einem 8km Fahrtspiel. Hier soll ich mich erst 1,6km warm laufen, anschließend über 4,8km jeweils 3min in einem schnelleren und 2 min in einem langsameren Tempo laufen. Zum Schluss folgen dann noch 1,6km zum Cool-Down. Weil es so schön ist, geht es am Dienstag weiter mit einem lockeren Lauf über 8km. Mittwochs darf ich dann ein Crosstraining absolvieren. Allerdings kann ich euch jetzt noch nicht sagen ob ich ein Nike Training Workout durchpowere oder ins Fitnessstudio fahre. Das wird am Mittwoch spontan entschieden 😉

Donnerstags steht ein 6,4km Steigerunglauf auf dem Programm. Hier soll ich zunächst 4,8km in einem lockeren Tempo laufen und mich dann auf die letzten 1,6km steigern. Freitags wird dann mächtig gesportelt. Es müssen 13km in einem lockeren Tempo bewältigt werden, bevor ich Samstag meinen freien Tag habe 🙂

Zum Abschluss der Woche darf ich am Sonntag noch einmal einen 8km Steigerungslauf bewältigen.

So sieht also mein Plan für die nächste Woche aus. Ein paar Bedenken habe ich natürlich bei der ganzen Sache auch. Durch bald anstehende Prüfungen bin ich zeitmäsig ein klein wenig gehandicapt. Aber der Wille zählt und keine Zeit hat man ja nur für Sachen, die einem nicht wichtig sind. Also schaffe ich das auch! 😉

Ob meine Zeitplanung funktioniert und ich auch körperlich alles bewältigt habe, erfahrt ihr nächste Woche in einem neuen Post.

Bis dahin bleibt sportlich und gebt nicht auf!

Ganz liebe Grüße

Eure Nisi Blume 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Die erste Trainingswoche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s